Bedienkonzept

Aus Haenlein-Software - Help
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arbeitsablauf

HD4 Kopfbereich.jpg

Die Kopfzeile stellt den chronologischen Ablauf einer Verarbeitung dar. Bis auf den Punkt 'Fertigstellen' sind alle anderen Bereiche offline nutzbar. Somit können Sie überall auch ohne Internet Ihre Aufnahmen und Projekte vorbereiten.

Beginnend mit dem Anlegen des Projekts ist die Verarbeitung in fünf Schritte unterteilt.

Lehrvideo-Play.png Die 5 Hauptbereiche (Laufzeit: 3:48Min.)
[Zurück]

Dynamische Darstellung der Bedienelemente

DVR-Studio HD4 zeigt Ihnen nur die Bedienelemente an, die aktuell verwendbar sind. Zudem verbindet DVR-Studio HD4 mit den Farben eine eindeutige Zusammengehörigkeit zwischen Buttons, Einträgen und Kennzeichnungen in der Zeitleiste.
Die Buttons können je nach Gegebenheit drei verschiedene Zustände annehmen:

  • Button unsichtbar: Dies ist der Fall, wenn eine Funktion vollautomatisch ausgeführt wird.
  • Button inaktiv sichtbar: Dies ist der Fall, wenn diese Funktion in diesem Betriebszustand nicht ausführbar ist.
  • Button aktiv: Funktion kann normal verwendet werden.
Def-Fehler1.jpg

Jeder Button hat eine Hilfefunktion. Der Text wird angezeigt, wenn Sie mit der Maus auf dem Button verweilen.
Tooltip.jpg

Beispiel:
Es wird die orangene Schnittlogik verwendet. Die Fehlersuche hat zwei Fehlerstellen in der Aufnahme gefunden.
Fehler sind generell in roter Farbe.
Sie erscheinen in der Zeitleiste als roter Balken in der Breite der Fehlerstelle und in der Definitionstabelle mit dem Symbol Icn14 recDefError.png.

Der Button unter der Tabelle zum Wandeln der Fehlerstelle in einen Schnittbereich Icn32 convertErrorOrange.png ist aktiv, denn der Zeiger in der Zeitleiste steht an der Fehlerstelle. Zudem wird der Eintrag in der Tabelle selektiert.
Würden Sie ihn an eine andere Stelle in der Aufnahme bewegen, würde der Button inaktiv und die Selektion aufgehoben.
Da eine Fehlerstelle ein relevanter Eintrag ist, ist auch der Button zum Löschen eines Eintrags Icn32 delete.png in der Tabelle inaktiv geschaltet.
Klicken Sie nun auf den Button 'Fehler in Schnittbereiche wandeln' Icn32 convertErrorOrange.png, so passiert folgendes:

Def-Fehler2.jpg

  • Der Eintrag des Fehlers wird inaktiv, denn er dient nur noch zur Information.
  • Es erscheint ein Schnittbereich mit den gleichen Zeitangaben.
  • Der Button 'Fehler in Schnittbereiche wandeln' wird inaktiv.
  • Der Button für die Schnittvorschau Icn32 cutPreviewOrange.png wird aktiv.
  • Der Balken in der Zeitleiste ändert die Farbe von rot nach orange.
  • Der Button zum Löschen Icn32 delete.png ist nun aktiv, denn eine Schnittdefinition kann auch jederzeit gelöscht werden.


HINWEIS: Der Button Icn32 delete.png entfernt nicht die Werbung in einer Aufnahme, sondern löscht nur die Definiton! Schnitte werden erst beim Export berücksichtigt.


Lehrvideo-Play.png Bedienkonzept der Buttons (aktiv-inaktiv) (Laufzeit: 3:52Min.)

[Zurück]

 
Überwachung der Verarbeitung

DVR-Studio HD4 überwacht Ihre Verarbeitung und blendet je nach geladener Aufnahme Hinweise auf Fehlbedienungen ein oder blockiert die Verarbeitung. In diesem Beispiel ist die Fertigstellung blockiert, weil in der Zusammenstellung eine HD Aufnahme enthalten ist und diese ist auf einer Video DVD nicht zulässig.
Liste der wichtigsten Hinweise und Fehlermeldungen. Hier klicken...

Fertigstellen DVDErr.jpg

[Zurück]

 
Überwachung der Fertigstellung

Es werden im Fortschrittsfenster Meldungen zu den einzelnen Arbeitsschritten ausgegeben und auch Systemmeldungen angezeigt. In dem nachfolgenden Beispiel wurden zuvor das automatische Umwandeln von MPEG2 in AC3 abgeschaltet. Da auf einer AVCHD DVD kein MEPG2 zulässig ist, wurden diese Spuren automatisch deaktiviert. Man sieht auch hier den Gesamtfortschritt (Breiter Balken) und darunter den Fortschrittsbalken des laufenden Prozesses (Brenne Disk):

Fortschritt1.jpg


[Zurück]