Fehlende Aufnahmen bei UPnP Import

Aus Haenlein-Software - Help
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Auslesen der Filme von einem Gerät über UPnP oder DLNA ist nur bei Geräten möglich die über einen UPnP-Server oder DLNA-Server verfügen. Dieser muss in den Geräten oft erst in den Einstellungen aktiviert werden.

Das Gerät erstellt danach eine Liste aller Filme auf der Festplatte und gibt diese Liste im Heimnetzwerk bekannt. DVR-Studio HD4 zeigt diese Liste lediglich an und hat auf die Aktualität keinen Einfluss.
Manche Geräte aktualisieren diese Liste nicht sofort, wodurch neue oder gelöschte Aufnahmen dennoch in der Liste verbleiben.
Bei manchen Geräten gibt es einen Punkt in den Einstellungen, über den man die Aktualisierung manuell anstoßen kann. In der Regel reicht auch ein trennen vom 220V Netz und somit ein echter Neustart.
[Zurück]

Allgemeine Hinweise zu HD+ und PayTV

Wurden Aufnahmen von HD+ oder anderen PayTV Sendern mit dem zerifizierten CI-Modul des Anbieters gemacht oder steckt die Karte direkt in einem für den Anbieter zertifizierten Gerät, so greifen Restriktionen des Anbieters. Diese verbieten den Gerät Aufnahmen über das Netzwerk freizugeben. Es ist folglich normal und unumgehbar, dass diese Aufnahmen in der UPnP-Liste fehlen.
Es gibt alternative Module, mit denen sich Aufnahmen ohne diese Vorgaben der Sender aufzeichnen lassen. In diesem Fall sind auch zeitliche Nutzungszeiträume, das Spulen in der Aufnahme aufgehoben. Näheres dazu hier... [Zurück]

Linux-Geräte

Der UPnP / DLNA Dienst ist in den Images der neuen Linux Receivern vorhaben, muss aber erst noch aktiviert und konfiguriert werden, damit das Gerät die Aufnahmen im Heimnetzwerk freigibt. Erst danach wird das Gerät und seine Aufnahmen in DVR-Studio HD4 verfügbar sein. Bei älteren Enigma2 Linux Images muss das Plugin " dlnaserver (6.0+git 1867) " noch manuell herunter geladen und installiert werden. Die Konfiguration des MiniDLNA Servers zeigt dieses Video:
Lehrvideo-Play.png Linux Receiver: MiniDLNA Server zum Auslesen über UPnP konfigurieren (Laufzeit: 2:44 Min.)
[Zurück]

Dreambox Geräte

Bei den aktuellen Geräten (DM7080 DM820) werden neuere UPnP Server verwendet und die Filmliste aktualisiert sich automatisch.
Bei älteren Geräten (DM7000, DM7020, DM800, DM8000) kann es dazu kommen, dass diese Aktualisierung der Filmliste ausbleibt. Dies hat zur Folge, dass bereits gelöschte Aufnahmen gelistet bleiben und neue Aufnahmen nicht auf der Liste erscheinen.

In neueren Firmwareversionen dieser Geräte gibt es die Möglichkeit einer manuellen Aktualisierung.
Rufen Sie folgenden Menüpunkt auf:

  • Einstellungen -> System -> MediaServer (DLNA)
  • Drücken der Taste "Blau" auf der Fernbedienung, um einen Rescan auszulösen.


Danach sollten die Einträge wieder stimmen.
Hinweis: Je nach Größe und Inhalt der Festlatte kann die Aktualisierung mehrere Minuten dauern. [Zurück]

Humax iCord Evolution

Dieser Receiver zeichnet PayTV und HD+ zwar unverschlüsselt auf, gibt diese Aufnahmen aber normalerweise nicht über das Netzwerk frei.
Mit dem Tool REvoluzzer aus dem iCord Forum kann die Liste der Filme im Receiver angepasst (gepatcht) werden. Danach sind diese Filme auch über UPnP abrufbar. Näheres dazu hier... [Zurück]

Humax iCord HD

Der Vorgänger des iCord Evolution bietet im Originalzustand keinen UPnP Import. Installiert man auf dem Receiver aber das alternative Image CORTEX des iCord Forums, so kann man auf dem Gerät den Media Tomb UPnP Server aktivieren und hat so mit dem UPnP-Import vorn DVR-Studio HD4 Zugriff auf alle Aufnahmen. Download HS-Server...
Weitere Infos zum CORTEX Image, Bedienung und Installation im iCord Forum. Infoseite iCord-Forum...
WICHTIG: Der iCord verwendet in manchen Aufnahmen Sonderzeichen, die in Windows unzulässig sind. Diese Sonderzeichen können Sie mit dem Programm RenameHumaxFTP 1.2 automatisch entfernen lassen. Download...
[Zurück]

TechniSat Geräte

Sollten Sie in der Liste Aufnahmen vermissen, so hat das TechniSat Gerät die Medienliste noch nicht aktualisiert.
HINWEIS: Damit das Gerät die Aufnahmen über UPnP bereitstellt, müssen die Einstellungen wie im nachfolgenden Bild eingestellt sein. Es kann immer nur eine Festplatte (interne oder externe Festplatte) ausgewählt werden.

Da bei neueren TechniSat Geräten wird der Medienkatalog automatisch in zeitlichen Abständen aktualisiert. Es kann somit sein, dass neuere Aufnahmen nicht in der UPnP-Liste erscheinen. Sie können diese Aktualisierung jederzeit manuell anstoßen. Hier am Beispiel des TechniCorder ISO STC:
Rufen Sie in den Einstellungen die Seite UPnP auf:
In der unteren Hälfte sehen Sie, dass hier zuletzt am 11.2.2016 um 14:13:32 eine Aktualisierung stattgefunden hat. Es waren zu der Zeit 2 Filme auf der internen Festplatte.
STC-B1.jpg

Um den Medienkatalog zu aktualisieren, drücken Sie die gelbe Taste auf der Fernbedienung:
STC-B2.jpg

Nach Aktualisierung wird das aktuelle Datum angezeigt. Auf unserem Gerät wurde ein 3. Film in die UPnP-Liste eingetragen:

STC-B3.jpg


WICHTIG: HD+ Aufnahmen werden in HD+ zertifizieren Geräten nicht über UPnP freigegeben. Verwenden Sie aber die Karte in einem UNI CAM Modul mit entsprechender Software können alle Aufnahmen verarbeitet werden. Näheres dazu im Bereich Themen im Forum...

Manche ältere TechniSat Geräte aktualisieren die Aufnahmeliste nur bei einem Neustart des Geräts. In dem nachfolgenden Bildern ist dieses Verhalten bei einem Technisat Multivision ISIO dokumentiert:
Dies ist der Inhalt der lokalen Festplatte:
Auf der Festplatte sind 12 Aufnahmen.

Lokale Festplatte.jpg

Ich greife über die NAV Taste auf die UPnP-Geräte in meinem Netzwerk zu. In diesem Fall von dem Multivision ISIO auf den UPnP-Server des Multivision ISIO, als sich selbst:
UPnPListe Server.jpg

Normalerweise müsste die Liste über UPnP und der Inhalt der lokalen Festplatte den gleichen Inhalt anzeigen.

Dies ist aber hier nicht der Fall !

Dies ist der über den UPnP-Server freigegebene Inhalt, wenn ich den UPnP-Server auf dem gleichen Gerät aufrufe:
Die Aufnahmen 9-12 fehlen bereits in der UPnP-Liste auf dem Gerät und folglich tauchen sie auch nicht in DVR-Studio HD4 auf.

UPnPListe.jpg

Nachdem das Gerät komplett vom Netz getrennt und neu gestartet wurde, wird diese Liste so angezeigt:
Die Filme 9-12 sind nun auch wieder unter UPnP gelistet und somit auch mit DVR-Studio HD4 abrufbar.

UPnPListe neu.jpg

Eine dauerhafte Lösung des Problems bei älteren Technisat Geräten bringt das deaktivieren des Schnellstart-Modus in den Einstellungen:
Hauptmenü > Einstellungen > Grundfunktionen > Schnellstart : AUS
[Zurück]

DVR-Studio HD4 zeigt keine Geräte oder Filme im UPnP Dialog an

Wenn DVR-Studio HD4 im UPnP-Dialog keine Filme anzeigt, so kann dies verschiedenen Gründe haben.

In dem Gerät ist der UPnP-Server nicht eingeschaltet
Der DSL Router blockiert den UPnP Dienst im Heimnetzwerk
Die Firewall oder der Virenscanner blockiert den Zugriff auf das Heimnetzwerk

Unter ERSTE HILFE finden Sie hierzu nähere Anleitungen... [Zurück]